Stichwort: Briefe
 

LIEBES MUTTERLAND,

Du hast mich oft gefragt, ob ich Dich wirklich liebe. Manchmal habe ich geschwiegen. Manchmal habe ich bejaht. Wenn Du mich dann nach dem Warum fragtest, wusste ich nichts befriedigendes zu äußern, nuschelte etwas von bayrischem Bier, schnellen Autos, klassischer Musik und Wiener Schnitzel. Dir war das immer zu wenig. Wer richtig liebt, schaut genauer hin, sagtest Du. Wer richtig liebt, kennt jedes Muttermal. Erst jetzt weiß ich, dass Du recht hattest. Habe Dich nicht wirklich geliebt, Dich bloß konsumiert. Deine Stärken benutzt und über Deine Schwächen gelacht. Dich betrogen. Mit anderen Ländern rumgehurt. Schlecht über Dich geredet und dabei nicht bemerkt, dass ich mich damit selbst verletze. Denn ich bin ein Teil von Dir. Du gehörst zu mir. Und ich? Zu Dir!

Du hattest recht. Du bist viel mehr. Wollte Dir aus diesem Grund schon lange einen Brief schreiben. Endlich komme ich dazu. Auf einer Zugfahrt in Deiner hassgeliebten Bahn. Schaue Dich an, wie Du daliegst. Deine Hügel im Morgennebel. Kann förmlich alle Musen mich umarmen fühlen, die einst unsere weltbekannten Dichterheroen küssten, wenn Sie auf Dir flanierten. Vom Zug aus bist Du am schönsten, wenn Du unter einer Schneedecke schläfst. Dazu ist es noch zu früh.
Du hasst es, wenn ich Dich süß nenne. Du willst nicht süß sein. Das widerspricht Deinem Anspruch als eine der führenden Industrienationen. Ja! Du willst immer gerne führen und groß sein. Bist immer noch geblendet, vom Wirtschaftswunder, von Zeiten, in denen Dein Alltag von Überlebensdrang und Aufbauwillen geprägt war. Von starken Frauen. Von kräftigen Händen aus fremden Ländern. Von Aufschwung. Alles ging so schnell. Erst hattest Du alles verloren, dann alles gewonnen. Pausbäckig und selbstzufrieden strahltest Du vor Glück. Hast Dir den dicksten Kanzler gegönnt, den die Welt je gesehen hatte und die Frauen zurück an den Herd geschickt. Goldig finde ich das.
Du hisst Deine Fahne wieder mit Pathos, aber Dir geht langsam die Luft aus. Zum vor Stolz schwellen reicht es nicht mehr. Du lebst vom Mythos einer Fleißnation. Alles Geschichte. Die Gegenwart interessiert Dich nicht. Liebes: wach auf! Du bist ein kleines Land. In Deiner Brust schlagen jetzt viele Herzen im ungleichen Takt. Eines war lange eingesperrt, hatte sich in arbeiterromantischen Wohlstaatsideologien verfangen. Du hast es aufgenommen, mit offenen Armen und doch nicht akzeptiert. Du hast so viele aufgenommen. Du willst immer viel. Nur nicht die Wirklichkeit.
Du hinkst an Deinen Träumen, Süße. Mit verklärtem Blick stehst Du am Meer, die Schuhe in der Hand, und schaust in die Ferne. In Gedanken an vergangene Zeiten. Wie eine gealterte Diva. Den großen Auftritt hast Du nur noch vor dem Ankleidespiegel hinter verschlossener Tür. Der Vorhang ist schon lange zu. Das Publikum ist gegangen!
Erst jetzt, wo Du Dich von Deiner verletzlichen Seite zeigst, beginne ich echte Gefühle für Dich zu entwickeln, auch wenn ich Dein Klagen schon lange nicht mehr hören kann. Liebstes, schalt den Fernseher aus und erfinde Dich neu. Spür’ das Leben – aus allen Ecken dieser Welt. Nimm Deine Nationen, Deine Kulturen, Deine Wälder, Deine Berge und Täler, Deine Nord- und Deine Ostsee und Deinen Erfindergeist. Mach was neues draus. Wenn Du dann in den Spiegel schaust, wirst Du sehen, dass die Falten und der glasige Blick verschwinden. Das die Kraft zurückkehrt. Und wenn der Vorhang sich langsam wieder öffnet , werden alle vollzählig erschienen sein.
Trau Dich!
Dein B.
------------------
"Liebes Mutterland" ist erschienen in M Publication 04.

...   
 

PS

Liebe Andrea,
erst einmal Danke für die Einladung. Leider bin ich genau an Deinem Geburtstagswochenende in Berlin und kann somit nicht kommen. Wir sehen uns also erst, wenn Du die 30er Schwelle schon überschritten hast.
Wünsche Euch gutes Wetter und ein rauschendes Fest.
Liebe Grüße
Dein Sven
PS: hab ich Dir schon gesagt, wie schön ich Deine Geburtstagsfete letztes Jahr fand? Tolle Leute, super Alleinunterhalter und solide Küche! Tut mir nur leid, dass ich so von der Rolle war. Bisher hatte ich nur noch keine Möglichkeit darüber zu reden, weil wir uns ja seit dem nicht mehr gesehen haben. Bestimmt hatte ich schon mal erwähnt, dass ich Deine Familie im Prinzip sehr gerne mag. Die Einzige, die mir in gewisser Weise Kopfschmerzen bereitet, bist ......, ja, wie soll ich sagen? Du! So richtig weiß ich nicht, wie es angefangen hat. Das erste Mal, wo es mir so richtig aufgefallen ist, war glaube ich beim Jubiläumsfest von der freiwilligen Feuerwehr. Du hattest so ein rotes, knielanges Kleid an und eine Strumpfhose (unter der man Deine unrasierten Beine gesehen hat) an. Hab darüber nachgedacht, ob es Absicht war, weil man es schlecht übersehen konnte (modern ist das ja schon lange nicht mehr). Spät in der Nacht – Du warst schon lange mit den Kindern nach Hause gegangen – saß ich dann noch mit Norbert und Peter bis in die Puppen. Irgendwann kam das Thema dann auf Trocken- und Nassrasuren, Bartwuchs und Haare im Allgemeinen. Schlussendlich erwähnte Norbert, dass er seit frühester Jugend eigentlich eine tiefe Aversion gegen jegliche Körperbehaarung hegt. Da ist mir zum ersten mal aufgefallen (sonst achte ich ja bei Männern nicht so drauf), dass er außer auf dem Kopf überhaupt keine Haare hat. Explizit hab ich nicht nachgefragt, aber als er so dasaß, hab ich sogar zwischen Socken und Hosenbeinanfang nichts erkennen können. Kann das sein, dass Norbert sich komplett rasiert? Aber das ist ja eigentlich nicht das Thema. Bei unserem nächsten Wiedersehen, sind mir dann wieder Deine Beine aufgefallen. Du erinnerst Dich vielleicht, dass ich wirres Zeug geredet habe, was ich auf den Wein schob, obwohl die Ursache eine ganz andere war. Mir viel es schwer Dir zuzuhören, weil ich von einem Moment auf den anderen nur noch Haare gesehen habe: Der Flaum über Deiner Oberlippe und auf Deinen Wangen, die dunklen Haare auf Deinen Unterarmen, Deine Beine hatte ich ja schon erwähnt (die orange Strumpfhose steht Dir besonders gut!) und als Du Dich bücktest, schaute ein Stück Haut von Deinem Rücken hervor. Auch dort zeigten sich stolz ein paar Härchen. Bei der Vorstellung, wie es vielleicht an anderen Stellen Deines Körpers wuchert, wurde mir ganz schwindelig. Aber bevor ich jetzt vom 100sten ins 1000ste komme: Du gehst mir nicht aus dem Kopf! Dazu kommt, dass Gisela von Natur aus wenig Haare hat und sich des öfteren sogar komplett rasiert. Gestern hab ich sogar geträumt, dass Gisela zu Norbert zieht und Du zu mir kommst. Stell Dir das mal vor! Ich befinde mich somit zur Zeit in einem ziemlichen Dilemma. Den wahren Grund für meine Absage, kannst Du Dir ja jetzt denken. Ich halte es einfach für besser, wenn wir uns erst mal nicht mehr sehen und bitte Dich dringlichst um Stillschweigen. Wenn Gisela von der Geschichte erfährt, sitze ich auf der Straße. Wie Du ja weißt, hätten wir uns um ein Haar schon vor zwei Jahren getrennt, doch seit den Problemen mit dem Finanzamt hat sie mich quasi in der Hand. Eine Bitte zum Schluss: Solltest Du schon ähnliche Gedanken gehabt haben wie ich (mein Haarwuchs ist ja nun wirklich nicht zu übersehen), dann gib mir dies irgendwie zu verstehen, indem Du mir zum Beispiel ein paar Haare per Post schickst (da ich morgens immer die Post leere, wird Gisela davon nichts mitbekommen). Ein letzter Gruß. Sven

...   
 

Auch an Dich,

ist vielleicht eine Ewigkeit her, dass ich mich nicht mehr bei Dir gemeldet habe, aber bevor Du mich ganz vergisst, dachte ich.....
... wusste erst nicht, ob ein Anruf besser wäre, aber beim Schreiben hat man mehr Zeit zum überlegen ...???...
...bist Du der, der seine erste Prüfung versaut hat und bei der zweiten einen kompletten Blackout hatte? Oder die, ....... die von ihrem Pfadfindergruppenführer an einen Baum gefesselt wurde und danach ganze vier Wochen nicht mehr in die Schule kam? Warst Du dabei, als Dein Vater im Krankenhausbett das Atmen vergessen hat? Hat Dir die Frau Deines Lebens gesagt, dass sie einen anderen hat? Bist Du mit einem Geisterfahrer zusammengeprallt und ohne Beine wieder aufgewacht? Hast Du im Lotto gewonnen, aber den Schein verloren?
Bevor ich den Faden verliere, höre ich lieber auf und mach es kurz. Würde mich freuen, wenn Du Dich mal wieder meldest. Klingel kurz durch oder schreib mir ne Mail. Wie auch immer, vielleicht überrasch ich Dich auch an einem sonnigen Tag!
Lass es Dir bis dahin gut gehen.....
:-)
Deine Ohnmacht

...   
 

 
online for 6495 Days
last updated: 28.11.10 01:47
status
LOS JETZT -----> login
menu
recent
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Daniel Tobias Etzel. Make your own badge here.

Unglaubliche Begegnung der gleichen Art auf 10F.


Du heisst Robert Gerding, hast deinen Vater seit dem dritten Lebensjahr nicht mehr gesehen. Der blieb nach der Scheidung in den USA. Du gingst mit der Mutter zurück nach Deutschland. Dann deine späte Ankunft in der Herkunft. Ein Amerikaner in New York. Heute gehts nach Denver. Und du bist zu spät. ...
by blindtexter @ 19.07.09 18:20

Link-Mania


Here it comes: the summary of all links that have been contributed during the last days. Be carefull. Some are addictive. 3,2,1,.... ENGLISH Creative World:www.thecoolhunter.net www.whats-wrong-with-the-zoo.comwww.we-make-money-not-art.comwww.learningtoloveyoumore.comimproveverywhere.comloqueespanacompra.blogspot.com *www.4wall.co.uk *www.debutart.com Fashion, Clothing:www.azitastore.com *www.mysoti.com Food:www.smittenkitchen.comwww.latartinegourmande.comtartelette.blogspot.comcannelle-vanille.blogspot.comwww.tastespotting.comwww.thefreshloaf.comwww.epicurious.com Home:www.designspongeonline.com *www.remodelista.comwww.apartmenttherapy.com Online TV, Video:www.hobnox.comvimeo.comwww.ted.com * Michael Jackson:www.eternalmoonwalk.com *www.youtube.com * Games:farm.avocadolite.com Photography:abandonalia.blogspot.com *www.waoh.de selfmarketing :-)ultima-visita.blogspot.com Surf:www.magicseaweed.com Stand-Up Comedy:www.youtube.comwww.youtube.comwww.youtube.com Blogs:hardcorezen.blogspot.com Music:www.amplifier.co.nzwww.blogotheque.net *www.lastfm.dewww.byte.fmdublab.com Gossip:perezhilton.comwww.swide.com News:consumerist.com Berlin:www.urban-apartments.com WTF??:thisisindexed.com DEUTSCH Mode:www.fashionfreax.net *ecofashionjunkies.com Kreative Welt:www.designmadeingermany.de Bessere Welt:www.utopia.de Online Games:www.wayne-interessierts.de Essen & Trinken:peho.typepad.comwww.mymuesli.comshop.teekampagne.de Informieren:www.brandeins.de SPANISCH Blog:bestiaria.blogspot.com Cosas:www.kireei.com Cosina:amiloquemegustaescocinar.comgarbancita.blogspot.comwebos-fritos.blogspot.com ----------------This is only the beginning. Give ...
by blindtexter @ 10.07.09 16:27

Link-Mania


ENGLISH Creative World:www.thecoolhunter.net www.whats-wrong-with-the-zoo.comwww.we-make-money-not-art.comwww.learningtoloveyoumore.comimproveverywhere.comloqueespanacompra.blogspot.com *www.4wall.co.uk *www.debutart.com Fashion, Clothing:www.azitastore.com *www.mysoti.com Food:www.smittenkitchen.comwww.latartinegourmande.comtartelette.blogspot.comcannelle-vanille.blogspot.comwww.tastespotting.comwww.thefreshloaf.comwww.epicurious.com Home:www.designspongeonline.com *www.remodelista.comwww.apartmenttherapy.com Online TV, Video:www.hobnox.comvimeo.comwww.ted.com * Michael Jackson:www.eternalmoonwalk.com *www.youtube.com * Games:farm.avocadolite.com Photography:abandonalia.blogspot.com *www.waoh.de selfmarketing :-)ultima-visita.blogspot.com Surf:www.magicseaweed.com Stand-Up Comedy:www.youtube.comwww.youtube.comwww.youtube.com Blogs:hardcorezen.blogspot.com Music:www.amplifier.co.nzwww.blogotheque.net *www.lastfm.dewww.byte.fmdublab.com Gossip:perezhilton.comwww.swide.com News:consumerist.com Berlin:www.urban-apartments.com WTF??:thisisindexed.com DEUTSCH Mode:www.fashionfreax.net *ecofashionjunkies.com Kreative Welt:www.designmadeingermany.de Bessere Welt:www.utopia.de Online Games:www.wayne-interessierts.de Essen & Trinken:peho.typepad.comwww.mymuesli.comshop.teekampagne.de Informieren:www.brandeins.de SPANISCH Blog:bestiaria.blogspot.com ...
by blindtexter @ 10.07.09 16:26

feels like home (Hamburg): Donnerstag, den 20.08.2009


Music:Ian Axel (NY, USA)Greg Holden (London, UK) Reading: Heinz Strunk (HH) Daniel Tobias Etzel aka Blindtexter (FFM) + special guest Time:8:00pm - 11:30pmLocation: Knust Street: Neuer Kamp 30 City/Town:Hamburg, Germany Alle Infos + Tickets: www.feelslikehome.org
by blindtexter @ 03.07.09 22:48
...
NEW: Geschenk-Gutschein Hochwertige Fotografien zu verschenken ist wunderbar. Die Auswahl des richtigen Motives für die Wände eines Anderen kann jedoch richtig Kopfschmerzen bereiten. Mit einem Gutschein der waoh gallery wissen Sie, dass etwas bleibendes bald die Wand des Beschenkten verschönert und schenken zudem die Freiheit der Entscheidung. Gutscheine sind ab ...
by blindtexter @ 10.12.07 17:52

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher